Peter Nink Text & Kommunikation
Peter NinkText &Kommunikation

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

0177 71 74 279

 

oder nutzen Sie das Kontaktformular.

NEU!

Neu! - so alt & doch so neu!

 

Zwischen '72 und '75 entstanden, klingen die Songs dieser Platte noch immer unglaublich frisch. Ob es an Düsseldorf liegt? Von einer derartigen Nachwirkung kann man als Kreativer nur träumen.

Drei Jahre Fliegen mit Germania - das 7. Heft

Nach einem solchen Sommer freut man sich aber irgendwie doch auf den Winter. Nur: Wo bleibt er denn?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

NOVEMBER 2018

Fantastische Geschichten

 

Sieh da, eine neue Ohrenbär-CD. Und gleich die erste Geschichte stammt von mir! Fritzi Haberlandt liest die letzte Episode aus meinem Club der Unterirdischen. Andere Sprecher sind Katharina Thalbach, Udo Schenlk und Henning Venske. Wär doch was für Weihnachten, oder?

www.amazon.de

 

OKTOBER 2018

Gerrys Abenteuer

Jede Menge spannender Geschichten hat das kleine Flugzeug Gerry inzwischen erlebt. Im Auftrag der Germania habe ich diese Figur entwickelt, die seither das sehr lesenswerte Bordmagazin auch für die kleinen Fluggäste spannend macht.

Gerry auf Klassenfahrt

 

 

Sein Freund Tobi geht auf Klassenfahrt nach Berlin - und Gerry reist heimlich im Rucksack mit. Als dann ein Missgeschick passiert, kann nur noch Gerry die Angelegenheit retten.

Gerry und die Wilddiebe

 

 

Unglaublich: Auf einem Flughafen im Süden halten Wilddiebe seltene Tiere gefangen. Das hat Gerry von seinen Freunden, den Störchen erfahren. Ob Gerry die armen Tiere befreien kann?

Ein Retter in der Not

Nicht einmal in den Ferien lässt Gerrys Hilfsbereitschaft nach - und hier in dieser Geschichte schleppt er gerade noch rechtzeitig ein kaputtes Segelboot samt jungen Passagieren in den Hafen.

Wie man sieht, werden meine Geschichten auch sehr ansprechend illustriert, nämlich von Anja Breinlinger aus dem Hause Braun Grafikdesign, Berlin.

Fly me to the moon...

...oder wenigstens auf eine der paradiesischen griechischen Inseln. Es dürfte kaum eine schönere Art des Überwinterns geben.

 

 

 

 

 

 

OKTOBER 2016

HOW

DO YOU

NEWSLETTER?

Mein Rezept:

Die Headlines:

Betreffzeilen können als Headline wirken. Man will Aufmerksamkeit erregen und erreichen, dass die Mail gelesen wird. Durch span-nende Themen, ungewöhnliche Formulierungen, freche Zitate und sogar durch dreiste Recht-schriebfehler.

 

Alles, nur nicht gääähn!

Die Copytexte:

 

 

Immer ganz dicht am Leser/

Kunden/User. Zeitgemäß, informativ, frivol - ein appetizer. Das amuse guele als Brücke zwischen Sender und Empfänger.

Bloß keine Luftnummer!

Nun also die zweite Ausgabe des Germania-Bordmagazins flyGermania: Seit letztem Jahr gehört die Fluggesellschaft aus Berlin zu meinen Kunden. Ich darf die Fluggäste mit flotten Texten über Urlaubsreisen und empfehlenswerte Destinationen unterhalten. Übrigens auch die kleinen Fluggäste: Aus Gerry, dem Maskottchen der Fluggesellschaft, wurde nun mit meiner Hilfe der Held einer neuen Reihe von Kindergeschichten. Die ersten beiden Abenteuer heißen Gerrys erster Alleinflug und - passend zum 30-jährigen Bestehen der aufstrebenden Fluggesellschaft - Gerrys Geburtstagsparty, Schwerpunkte des neuen Heftes sind der Wassersport und die Türkei. Guten Flug!

 

APRIL 2016

Zum Abheben

Ich freue mich über meinen neuen Kunden. die Fluggesellschaft Germania aus Berlin.

Wir fliegen nach Spanien, wo ich mch ganz gut auskenne, und wandern am Mittelmeer. Traumhaft!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

OKTOBER 2015

Radiogeschichte vom 16.11.2015 bis 21.11.2015

Mit Wody Lück um die ganze Welt – eine Geschichte vom Wasser

RADIOGESCHICHTE

Wassertropfen Schwapp unternimmt zum ersten Mal die lange Reise um die Welt. Alle jungen Tropfen lernen zunächst den Wasserkreislauf der Erde kennen, bevor sie ihre Aufgabe übernehmen und für Feuchtigkeit und Leben sorgen. Mit den neuen Freunden Blub, Plitsch und Plouf treibt Schwapp in einer unterirdischen Wasserstraße unschlüssig umher, denn keiner weiß, wo es langgeht. In einer engen Kurve gesellt sich plötzlich mit einem Platsch der alte, erfahrene Wassertropfen Wody Lück zu ihnen. Er kümmert sich um die Jungtropfen und zeigt ihnen den Weg an die Erdoberfläche. Da fühlt Schwapp sich gleich viel sicherer. Das große Weltumrundungsabenteuer kann beginnen. (Ursendung)

 

Alle sechs Folgen der Sendung können auf www.ohrenbaer.de als mp3-Dateien gehört werden.

 

 

 

 

 

 

 

Das Lächeln von Mona und Lisa

 

Tristan spielt gerne in der Reifenwerkstatt seines Vaters. Er mag die Mechaniker, die mit ihren ernsten, ölverschmierten Gesichtern aussehen wie Krieger aus Computerspielen. Für ihn und seinen Freund Sadin ist Lächeln etwas für Pusteblümchenpflücker: Echte Männer lachen nicht! Wenn da nur nicht Mona und Lisa mit ihrem Sommerwiesenblumenlächeln wären. Sie verzaubern Tristan derart, dass ihm ganz anders wird und er darüber Wutausbrüche bekommt. Das Lächeln lässt ihm keine Ruhe. Auf alten Fotos stellt er fest, dass auch er als Kleinkind lachte. Kann das wirklich sein? Und warum sind Mona und Lisa so fröhlich und Sadin und er nicht? (Ursendung)

 

Alle fünf Folgen der Sendung können auf www.ohrenbaer.de als mp3-Dateien gehört werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter Nink